Das Frankfurter Manifest:

Eine klare Stimme für das emanzipatorische bedingungslose Grundeinkommen!

Autor: Jörg Reiners
Artikel zuvor veröffentlicht im Netzwerk Grundeinkommen

Verschiedene Vorstände börsennotierter Unternehmen, wie z.B. Timotheus Höttges von der Deutschen Telekom AG, haben die Einführung eines Grundeinkommens angemahnt. Auffällig dabei: Die lautesten Stimmen kommen von den Chefs der Firmen, die ganz wesentlich mit der Digitalisierung zu tun haben. Man darf voraussetzen, dass diese Herren am besten wissen, was noch alles in ihren Schubladen liegt, und abschätzen können, was wann und wie auf unsere Gesellschaft zukommen wird. In dem Newsletter vom 25.04.2016 wurde bereits auf erste Töne aus den Chefetagen hingewiesen.
Weiterlesen „Das Frankfurter Manifest:“

Modellversuch zum Grundeinkommen in der Universitätsstadt Göttingen

Göttingen 20. Juni 2018 In der niedersächsischen Universitätsstadt Göttingen soll ein Modellversuch zum Grundeinkommen eingeführt werden. Die Fraktion P2 im Kreistag Göttingen hat für den Kreistag am 20. Juni 2018 einen Antrag zum bedingungslosen Grundeinkommen eingebracht. Der Landkreis Göttingen soll sich für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens aussprechen und ein Modellprojekt hierzu beantragen, so lautet die offizielle Pressemitteilung, die die P2-Fraktion zu ihrem Antrag herausgegeben hat. Ansprechpartner sind der wissenschaftliche Publizist und Verleger Dr. Meinhart Ramaswamy von der Piratenpartei und der Kreistagsabgeordnete Konrad Kelm von der Partei die LINKE.

Weiterlesen „Modellversuch zum Grundeinkommen in der Universitätsstadt Göttingen“

Pressemitteilung der Vorbereitungsgruppe der Arbeitstagung Digitalisierung? Grundeinkommen!

Frankfurt am Main, 27. Mai 2018

 „Wir verteidigen nicht die Arbeit der Menschen gegen die Maschinen“

„Teilnehmer*innen der Arbeitstagung „Digitalisierung? Grundeinkommen!“ positionieren sich gegen Grundeinkommensvorstellungen der „Manager des globalen digitalen Kapitalismus“

Wie müsste ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) aussehen, um in Zeiten der Digitalisierung eine emanzipatorische Wirkung zu entfalten? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Arbeitstagung „Digitalisierung? Grundeinkommen!“ am Samstag in Frankfurt am Main.

Weiterlesen „Pressemitteilung der Vorbereitungsgruppe der Arbeitstagung Digitalisierung? Grundeinkommen!“

Verknappung des Denkens

Mühselig denkt die SPD über Digitalisierung nach.
Eine Tagung zum Grundeinkommen verspricht da mehr Erkenntnis.

Autor: Michael Jäger

 

Zu keinem besseren Zeitpunkt hätte diese Arbeitstagung stattfinden können: „Digitalisierung? Grundeinkommen!“, unter diesem Motto laden Attac, die Piratenpartei und das Netzwerk Grundeinkommen Ende Mai nach Frankfurt am Main und wollen dabei nicht nur den „sozialen Herausforderungen“ gerecht werden, die mit der Digitalisierung einhergehen, sondern gehen von einer ganz klaren Frage aus: „Welche Gesellschaft wollen wir?“ Genau das tut die SPD nicht, die angeblich gerade anfängt, sich als Partei zu erneuern, indem sie vor allem die digitale Zukunft diskutiert.

Weiterlesen „Verknappung des Denkens“